Angelfreunde Pfaffendorf e.V. 1990
Veranstaltungen und Arbeitseinsätze beachten !!!

Vereinsgeschichte


Chronik der Angelfreunde Pfaffendorf   

1990 Am 13.Oktober 1990 wurde die Idee geboren einen Angelverein ins Leben zu rufen. Die Gründungsversammlung fand am 16.11.1990 im Gasthaus zur Sonne statt, welches auch als Vereinslokal gewählt wurde.
Zum ersten Vorstand der Angelfreunde Pfaffendorf wählten 27 Gründungsmitglieder Peter Reuß.
Zweiter Vorstand wurde Manfred Schwarz, Kassier Hans Wagner, Schriftführer Karl-Heinz Werres, Gewässerwarte wurden Richard Wagner und Georg Welsch, als Vergnügungswarte agierten Sigfried Kopp und Dieter Schinzel.
Es erfolgte die Eintragung in Vereinsregister als e.V. im Dezember.
Zwanzig Mitglieder konnten zum Königsangeln am 25. Oktober begrüßt werden. Als ersten Angelkönig der Angelfreunde konnte Georg Welsch den gestifteten Königspokal in Empfang nehmen.

1991 Der Verein pachtete ein Teilstück der Weisach bei der Marktgemeinde Maroldsweisach.
Im Dezember 1991 fand ein Vorbereitungslehrgang zur staatlichen Fischerprüfung unter der Leitung von Georg Schimmel aus Würzburg, mit 52 Teilnehmern im Vereinslokal statt.

1992 Anfang des Jahres nahmen die Angelfreunde an der Fashingsveranstaltung der Ortsvereine Teil. Dem Verein gelang es fünf Angelgewässer anzupachten. Ein erstes Königsfischen für Jugendliche wurde im Herbst durchgeführt.
Jugenkönig wurde Ulrike Wagner.
Ebenfalls im Herbst erfolgte das erste Pokalangeln der Angelfreunde. Erster Pokalsieger wurde Erwin Leidner.

1993 Der angelverein pachtete den Pfaffendorfer Schlosssee.
Anschließend wurde ein Biotop angelegt und der See ausgebaggert.
Beim Seefest trug man erstmalig das Pfaffendorfer Fischerstechen aus.
Peter Reuß belegte den ersten Platz.
Im November wurde zusammen mit dem TSV Pfaffendorf die Dorfmeisterschaft im Schafkopf ins Leben gerufen.

1994 Die Angelfreunde Pfaffendorf bereicherten den Johannimarkt in Maroldsweisach mit geräucherten Forellen.

1995 Seit 1995 wird jährlich ein Angelausflug nach Tirschenreuth unternommen.

Seit 1997 findet alljährlich das Fischerfest mit dem Motto " See in Flammen" inklusive Feuerwerk und Fischspezialitäten am alten Sportplatz statt.

1999 Eine Jugendgruppe unter der Leitung von Walfred Goldschmidt wurde ins Leben gerufen.

2000 Die Angelfreunde beginnen ihr zehnjähriges Jubiläum.
Hierbei wurde das einhundertste Vereinsmitglied in den Verein aufgenommen.
Die Milleniumsvorstandschaft bestand aus dem 1. Vorstand Peter Reuß
2. Vostand Peter Finnie, Kassier Hans Wagner, Schriftführer Thomas Oppel, den Gewässerwart Julius Baumstark und Walfred Goldschmidt sowie den Vergnügungswarten Wolfgang Schober und Richard Dünninger.
Milleniumskönig und Pokalsieger wurde Peter Reuß.

2002 Seit diesem Jahr können Tages und Wochenangelkarten für den Dorfsee beim Gasthaus zur Sonne und im Jägerstüberl erworben werden.
Die Idee zur Planung einer Unterstellhütte am Dorfsee wurde geboren.
Im selben Jahr erwarben die Angelfreunde ein Baugrundstück am alten Bahnhof.

2005 Das 15 Jährige Vereinsjubiläum wurde im Rahmen des Fischfestes "See in Flammen" gefeiert.
Die Anpachtung eines Teilstückes der Weisach zwischen Junkersdorf und Todenweisach konnte ebenfalls realisiert werden.
Am 30.August erfolgte die Grundsteinlegung der Angelhütte der Angelfreunde Pfaffendorf.
Ein erstes Freundschaftsangeln für Manschaften trugen die Angelfreunde am 2.September am Dorfsee aus.
Fünf Manschaften beteiligten sich am Hegefischen.

2006 Nach 800 geleisteten Arbeitstunden feierte man Richtfest der Agelhütte am 17.09.2009

2007 Beteiligung der Angelfreunde am Ferienprogramm der Marktgemeinde Maroldsweisach mit der Faszination Fischen für Kinder und Jugendliche am 25.August. 22 Angelgäste konnten an diesem tag begrüßt werden.

2008 Neben dem Anangeln, Königsangeln, Pokal-und Freundschaftsangeln sowie der Beteiligung am Ferienprogramm der Marktgemeinde bildet das Dorffest zum 775 jährigen Ortsjubiläum von Pfaffendorf den Höhepunkt des Jahres.